F 95

Bundesliga Neustart

Sollte die Bundesliga wirklich wieder starten, bin ich gespannt, was passiert, wenn in München und/oder Dortmund einer infiziert ist und die ganze Mannschaft in Quarantäne muss. Wetten, dass die Karten dann neu gemischt werden?

Ich finde es zwar auch gut, wenn es wieder losgeht, andererseits ist das auch der totale Schwachsinn ohne Zuschauer. Da sieht man, wie durch die TV-Rechte das ganze Ding in Schieflage geraten ist.

Wenn es wirklich so ist, dass 30% der Vereine Pleite sind, muss man sagen: Pech gehabt (auch wenn mein Verein dabei sein sollte)!

Wenn sich im Laufe der nächsten Monate herausstellen sollte, dass 30% der Friseure, Handwerker, Kleinstbetriebe, Cafés, Clubs, Kinderbespassungseinrichtugen, Kinos und keine Ahnung was noch alles Pleite ist und auch nicht gefördert werden, weil es soviel Geld nicht gibt und die Verteilungsstelle entscheiden muss: Du, Du und Du bist würdig weiterzumachen, Du, Du und Du warst uns sowieso schon immer ein Dorn im Auge, für Dich gibt es kein Geld. Triage etwas anders.

Täglich grüsst das Murmeltier.

Ich glaube die Sportler müssen sich langsam daran gewöhnen, dass das Jahr 2019 quasi nicht stattgefunden hat. Sport- oder Fussballereignisse ohne Zuschauer sind der totale Quatsch. Dh. bezogen auf den Fussball, die Saison wird 2021 fertiggespielt, alle Verträge werden automatisch um das nicht stattgefundene Jahr verlängert und alle schauen, dass sie bis dahin gesund bleiben. Wenn es keine Solidarität lt. Herrn Watzke gibt, wird es nur noch eine 2-4 Mannschaften- Liga geben. Oder ist es das, was der Herr Manager unter Superliga versteht?
Vielleicht sollte man das Jahr kalendarisch einfach ausfallen lassen und nächstes Jahr geht es wieder von vorne los.

F95 – Next Trikot – Pokalsieg 1979 + 80

Bitte wieder schlichte weiss-rote Trikots mit altem F95 Emblem, kein Schnickschnack und die Schrift etwas schlichter, dann gibt es in dieser Hinsicht zumindest keinen Augenherpes. Und eine Ausgabe ohne Sponsorenflock in Baumwolle und ich bin wieder dabei.
Das, was kürzlich als Retro T-Shirt verkauft wurde, war leider ein schlechtes Remake und als solches auf 100m erkennbar.

Bildschirmfoto 2014-05-17 um 17.35.59

Fortuna wird weiter absteigen – Bayern will die Weltherrschaft!

Leider bin ich mittlerweile äusserst pessimistisch. Dieses Jahr ist eine vollkommene Katastrophe. Schon in der Rückrunde der Aufstiegssaison offenbarten sich bei F95 vor allem mentale Schwächen. Am Ende war es überhaupt ein Zittern in die Relegation zu gelangen. Das zeigte sich vor allem im letzten Spiel gegen MSV. Ganz wenig fehlte und es wäre anders ausgegangen. Genauso wie letzte Saison, nur mit anderen Vorzeichen.
Wenn man das heute erwähnt, heisst es, wieso, wir sind doch aufgestiegen und haben die ersten 5 Spiele keine Tore kassiert und insgesamt eine sehr gute Hinrunde gespielt. Die Mannschaft ist quasi im Blindflug immer höher gestiegen.
Früher ging sie aus 6 Anfangsschlappen noch gestärkt hervor. Sie kam aber damals ursprünglich von unten – auch die Spieler – und hatte noch eine andere Mentalität. Die Spieler waren auch nicht abgelenkt durch Wechselgerüchte, kein Verein war interessiert an gepimpten Drittligaspielern. Danach fing die erste wirkliche Krise mit dem Pokalaus im letzten Winter an. Keiner wollte es wahrhaben, dass das Höhenruder verstellt war, Keiner wollte oder konnte etwas unternehmen. Der Wegfall von Langeneke, der letzte Chef auf dem Platz, war nicht zu kompensieren.
Mittlerweile sind die Hälfte der Spieler schon mental in Brasilien unterwegs. Krasser kann der Gegensatz doch gar nicht sein.
Was könnte helfen? Trainerwechsel? Vielleicht. Aber auch nur vielleicht. Aber wer würde es machen und wirklich bringen? Für mich kommen nur so Typen wie Felix Magath in Frage, die mit dem Maschinengewehr auf dem Trainigsplatz stehen und jeden erschiessen, dem der Ball verspringt. Solche Typen und Methoden gehen natürlich gar nicht.

Wenn es lizenzmässig möglich wäre, mein Vorschlag: 2. und 1. Mannschaft inkl. Trainer tauschen. Die erste könnte sich dadurch mit vermeintlich noch schwächeren Gegnern wieder aufbauen. Wenn das nicht klappt, weiss man zumindest, dass die Spieler total unbrauchbar sind. Die 2. scheint einigermassen eingespielt zu sein. Auf der Bank dürften dann natürlich die Hoffnungsträger aus der dann 2. Mannschaft Platz nehmen.
Ich weiss überhaupt nicht, was dieses Gerede immer soll, man müsse sie jungen Spieler langsam heranführen. Ich dachte immer, die spielen alle Fussball. Und die Grossen machen irgendwas, aber das ist kein Fussball mehr.

>>>
Abgesehen davon, sollte man sich überlegen, ob es überhaupt erstrebenswert ist in der 1. Bayernliga zu spielen. So wie das aussieht, wird FC Bayern die nächsten 100 Jahre Meister und die BL seine Trainingsrunde für die Welt- und Europaherrschaft. Gegner werden gezielt durch Transfers destabilisiert.
Wenn das wirklich die Strategie war, was der Klopp in der PR behauptete, dass die 70 Minuten nur hohe Bälle spielen und dann durch zwei Wechsel einen vollkommenen Systemwechsel vollzogen haben und der Pep noch viel Zeit braucht, dann will ich nicht wissen, wer die noch aufhalten will und kann. Mal eben ein, zwei Wechsel und es spielt eine völlig andere Mannschaft.
Im Endeffekt wird FC Bayern die multinationale Nationalmannschaft in der Welt- und Europaliga. Ausser BVB, S04 und B04, die teilweise von dubiosen Konzernen [Chemie, Gas (lupenreine Demokraten)] gesponsort werden, spielen alle mehr oder weniger gegen den Abstieg.
Dabei bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher. 14 Mannschaften können absteigen. Siehe z.B. Werder, HSV, VFB. Grosse Namen. Vor ein paar Jahren war Hertha kurz davor Meister zu werden, was kam danach? Kommen die mal in einen Strudel, kann es jeden treffen. Vor allem, wenn man Abstiegskampf nicht kennt und keine 100 Mio auf dem Konto hat.

Also die Zukunft ist die Bunte Liga oder wie die auch immer heute heisst.

»Wir spielen am Besten, wenn der Gegner nicht da ist.« Otto R.

m Grunde spielen die Geschehnisse Hertha in die Tasche. Seit der 5o. Minute in Unterzahl, zwar die stärkere Mannschaft, aber dennoch nicht so zwingend. Sie vergessen in ihrer Argumentation, dass Fortuna ja genauso noch ein Tor hätte schiessen können.
Mittlerweile frage ich mich, ob die Herthaner wirklich glücklich mit einem Wiederholungsspiel wären, wenn 4-5 Spieler geperrt sind, davon einer im Bau und sie dann so gnadenlos ausgepfiffen werden. Oder hatten sie den Wunsch geäussert, in einem leeren Stadion zu spielen. Und alles, was Hertha Fans während des Spiels und Spieler nach dem Schlusspfiff angerichtet haben, wird auch nicht gewertet? Wir vergessen das einfach alles.
Egal wie die Sache ausgeht, den Schaden haben in jedem Fall beide Vereine. Die sind unter besonderer Beobachtung des BILD-Zeitungs Mobs.

Man stelle sich vor, das Spiel wird für Hertha gewertet. Die werden in der 1. Liga keine Freude haben, dort gnadenlos ausgepfiffen und nächstes Jahr absteigen. Wieso müssen die auch gerade jetzt einen neuen Trainer verpflichten? Fortuna wird zur Lachnummer der 2. Liga.
Der Antrag wird abgelehnt, aber Fortuna erhält Punktabzug und spielt von Anfang an mit dem Rücken zur Wand.
Es wird ein Wiederholungsspiel angesetzt. Bei Herta sind wie gesagt 4-5 Spieler gesperrt, bei Fortuna eventuell einer. Wobei die Nummer von Lumpi mit der Fackel nach dem Spielende…ich weiss nicht, ob das für eine Sperre reicht, wenn überhaupt eine Geldstrafe und eigentlich ist das auch lächerlich. Die Zuschauer werden die gleichen sein. Vielleicht beschränkt man die Zahl auf 40000, aber ausschliessen geht nicht.

Die Entscheidung ist nicht einfach. Mit Sicherheit werden sich am Ende die Fans der einen oder der anderen radikalisieren.

Der DFB sollte in jedem Fall aufzeigen, was passiert wäre,
– wenn das Spiel nach den Hertha Bengalos abgebrochen worden wären,
– wenn das Spiel nach dem Platzsturm abgebrochen worden wäre.
Andererseits besteht dann auch die Möglichkeit, dass die Fans erst recht Einfluss auf das Spiel nehmen, wenn sie wissen welche Konsequenzen es hat, dies oder das zu tun.

BUNDESLIGA RELEGATION

 foto.JPG

Zum Glück gibt es keine Direkte-BILD-Demokratie.

Ich denke es ist vollkommen überzogen von Mob im Kontext von den auf Feld stürmenden Fans zu sprechen. Und diese Szenen mit Randalen in z. B. Frankfurt letztes Jahr ö.ä.zu vergleichen. Damals wurde eine Hetzjagd veranstaltet gegen Spieler und Mobiliar.
Davon konnte gestern kurz vor Schluss keine Rede sein. Spieler, Schiedsrichter etc. konnten „deeskalkierend“ wirken und die Zuschauer zurück auf die Tribüne bewegen. Sie haben wohl den Schlusspfiff gehört, deswegen der Sturm auf Feld. Dass der ARD Kommentator sich echauffiert, als ein Fan den Elfmeter Punkt klaut oder Kinder auf dem Platz waren, zeigt nur, dass da zwei Realitäten unterwegs waren: eine Innenwelt und eine Aussenwelt.

Das ist das Eine. Es soll das nicht rechtfertigen oder runterspielen. Man sollte die Szenen nur voneinander trennen.

Vorher, in der Mitte der zweiten Halbzeit, als nach Fortuna Führung die Bengalos von den Berliner Fans gezündet wurden, stand mehr die Sicherheit der Akteure auf dem Spiel. Dort von Mob zu sprechen ist wiederum was anderes. Sie zünden auch nicht die Feuer, weil sie eine schöne Stimmung erzeugen wollen, sondern weil sie schlichtweg frustriert über den drohenden Abstieg sind. Und da ist es dann auch nicht mehr weit, das weiter randaliert wird, was sie im Zug ja dann auch gemacht haben. Aber im Stadion hat sich letztendlich die Situation wieder beruhigt.
Nocheinmal: die sogenannte „Eskalation“ am Ende ist keine Folge der Bengalos vorher und war keine Eskalation.

Das TV Intervies, das Lell gegeben hat, sprach Bände. Er hat sich überhaupt nicht über die Zustände im Stadion beschwert oder dass er Todesangst gehabt hätte.
Mir kommt ein bisschen so vor, dass die Hertha sich an den letzten Strohhalm klammert und dabei zur Legendenbildung beiträgt. Deswegen wurde Lell auch vom Mikro weggezogen.
Ich halte es für eine Mär, dass der Schiedrichter gesagt haben soll, er könne für deren Sicherheit keine Garantie geben.

Das, was jetzt passiert, ist, dass die BILD Zeitung den Mob mobilisiert, Fortuna nächste Saison gnadenlos ausgepfiffen wird und alle mit dem Finger auf sie zeigen werden. Was sie aber nicht daran hindert die Aufstiegstrikot über den BILD Shop zu verkaufen.

Auch keine Entschuldigung: ich möchte nicht wissen, was in München passiert, wenn die eine Saison nicht in der Champion League spielen und auch sonst keine Titel im Gepäck haben. Ich möchte wetten, dass sie dan auch ein Fanproblem bekommen.
Der sportliche Erfolg ist zumindest dabei die beste Therapie gegen Fanfrust.

Berliner Schloss – eine kulturelle Katastrophe

ss.jpg

Wie absurd wäre es über die Rekonstruktion des Forum Romanums oder des Colosseums nachzudenken und ihnen eine zeitgemässe Nutzung einzuhauchen?
Immerhin ist relativ viel davon erhalten und es wäre sicherlich sinnvoller solch zentrale Orte in das städtische Leben zu integrieren, anstatt als Nekropolen künstlich durch Touristen am Leben zu halten.

In Berlin liegt der Fall aber anders. Das Schloss wurde 1950 gesprengt, übrig sind nur ein paar Gesteinsbrocken und das im Staatratsgebäude verbaute Portal – soll das eigentlich dort wieder rausgerissen werden?

Kaum einer kann sich daran erinnern, wie Berlin mit dem Schloss aussah. Ich meine, hat es wirklich er>lebt<. Ca. 20 Prozent der deutschen Bevölkerung ist über 65 Jahre, übertragen auf Berlin-Brandenburg sind das 1,4 Millionen Menschen. Das sind unter 2 Prozent der gesamten deutschen Bevölkerung. Und das ist sehr optimistisch gerechnet. Nicht jeder, der 1,4 Millionen Berlin-Brandenburger über 65 Jahren war jemals in der Nähe des Schlosses vor über 61 Jahren. Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass die Zerstörung schon 1945 gegen Ende des Krieges begann.

In Facebook gibt es 1.114 Gefällt-mir (Stand 7.7.11) für den Schloss-Wiederaufbau. Gibt es auch einen Gefällt-mir-nicht-Button oder muss erst eine „Kein-Berliner-Schloss“-Gruppe gegründet werden, um dagegen sein zu können? Zum Vergleich: Aldi Nord hat nur 435 Gefällt-mir, Fortuna Düsseldorf 49.076 und DER SPIEGEL 160.232.

600 Millionen Euro entsprechen 8x dem Centre Georges Pompidou (Baupreis 70er Jahre), 6x dem Porsche Museum, 3x dem Umbau des Neuen Museum und 2x der Allianzarena.

Und da ist sie schon wieder: eine 6 mit gaanz vielen Nullen.