Fortuna wird weiter absteigen – Bayern will die Weltherrschaft!

Leider bin ich mittlerweile äusserst pessimistisch. Dieses Jahr ist eine vollkommene Katastrophe. Schon in der Rückrunde der Aufstiegssaison offenbarten sich bei F95 vor allem mentale Schwächen. Am Ende war es überhaupt ein Zittern in die Relegation zu gelangen. Das zeigte sich vor allem im letzten Spiel gegen MSV. Ganz wenig fehlte und es wäre anders ausgegangen. Genauso wie letzte Saison, nur mit anderen Vorzeichen.
Wenn man das heute erwähnt, heisst es, wieso, wir sind doch aufgestiegen und haben die ersten 5 Spiele keine Tore kassiert und insgesamt eine sehr gute Hinrunde gespielt. Die Mannschaft ist quasi im Blindflug immer höher gestiegen.
Früher ging sie aus 6 Anfangsschlappen noch gestärkt hervor. Sie kam aber damals ursprünglich von unten – auch die Spieler – und hatte noch eine andere Mentalität. Die Spieler waren auch nicht abgelenkt durch Wechselgerüchte, kein Verein war interessiert an gepimpten Drittligaspielern. Danach fing die erste wirkliche Krise mit dem Pokalaus im letzten Winter an. Keiner wollte es wahrhaben, dass das Höhenruder verstellt war, Keiner wollte oder konnte etwas unternehmen. Der Wegfall von Langeneke, der letzte Chef auf dem Platz, war nicht zu kompensieren.
Mittlerweile sind die Hälfte der Spieler schon mental in Brasilien unterwegs. Krasser kann der Gegensatz doch gar nicht sein.
Was könnte helfen? Trainerwechsel? Vielleicht. Aber auch nur vielleicht. Aber wer würde es machen und wirklich bringen? Für mich kommen nur so Typen wie Felix Magath in Frage, die mit dem Maschinengewehr auf dem Trainigsplatz stehen und jeden erschiessen, dem der Ball verspringt. Solche Typen und Methoden gehen natürlich gar nicht.

Wenn es lizenzmässig möglich wäre, mein Vorschlag: 2. und 1. Mannschaft inkl. Trainer tauschen. Die erste könnte sich dadurch mit vermeintlich noch schwächeren Gegnern wieder aufbauen. Wenn das nicht klappt, weiss man zumindest, dass die Spieler total unbrauchbar sind. Die 2. scheint einigermassen eingespielt zu sein. Auf der Bank dürften dann natürlich die Hoffnungsträger aus der dann 2. Mannschaft Platz nehmen.
Ich weiss überhaupt nicht, was dieses Gerede immer soll, man müsse sie jungen Spieler langsam heranführen. Ich dachte immer, die spielen alle Fussball. Und die Grossen machen irgendwas, aber das ist kein Fussball mehr.

>>>
Abgesehen davon, sollte man sich überlegen, ob es überhaupt erstrebenswert ist in der 1. Bayernliga zu spielen. So wie das aussieht, wird FC Bayern die nächsten 100 Jahre Meister und die BL seine Trainingsrunde für die Welt- und Europaherrschaft. Gegner werden gezielt durch Transfers destabilisiert.
Wenn das wirklich die Strategie war, was der Klopp in der PR behauptete, dass die 70 Minuten nur hohe Bälle spielen und dann durch zwei Wechsel einen vollkommenen Systemwechsel vollzogen haben und der Pep noch viel Zeit braucht, dann will ich nicht wissen, wer die noch aufhalten will und kann. Mal eben ein, zwei Wechsel und es spielt eine völlig andere Mannschaft.
Im Endeffekt wird FC Bayern die multinationale Nationalmannschaft in der Welt- und Europaliga. Ausser BVB, S04 und B04, die teilweise von dubiosen Konzernen [Chemie, Gas (lupenreine Demokraten)] gesponsort werden, spielen alle mehr oder weniger gegen den Abstieg.
Dabei bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher. 14 Mannschaften können absteigen. Siehe z.B. Werder, HSV, VFB. Grosse Namen. Vor ein paar Jahren war Hertha kurz davor Meister zu werden, was kam danach? Kommen die mal in einen Strudel, kann es jeden treffen. Vor allem, wenn man Abstiegskampf nicht kennt und keine 100 Mio auf dem Konto hat.

Also die Zukunft ist die Bunte Liga oder wie die auch immer heute heisst.

Schreibe einen Kommentar